030 - 49 85 76 43 info@hb-physio.de

Therapieangebot

h&b physio - Berlin

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein physiotherapeutisches Konzept zur Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen. Sie dient der Wiederherstellung der Gelenk-, Muskel- und Nervenfunktionen.

3-D Training

Das 3-D Training ist ein sensomotorisches Training zur Verbesserung der dreidimensionalen Bewegungsmuster. Es ist ein ganzheitliches Training, welches neben der Muskulatur die Koordination, das Gleichgewicht, die Standstabilität, die Bewegungsökonomie und die Rumpfbeweglichkeit trainiert, schult und in relativ kurzer Zeit verbessert.

Atemtherapie

Als begleitende Maßnahme zur schulmedizinischen Behandlung wird die Atemtherapie z.B. angewendet bei:

  • Asthma bronchiale
  • Pneumonie
  • Chronische Bronchitis
  • Wirbelsäulenerkrankungen (Skoliosen, M. Bechterew)
  • zur Prophylaxe
  • in der Schwangerschaft zur Geburtsvorbereitung

Die Atemtherapie beinhaltet aktive und passive Techniken zur Atemerleichterung, der Sekretlösung, der Rumpfmobilisation, der Entspannungs- und Körperwahrnehmungsfähigkeit sowie die Behandlung der Muskulatur.

Osteopathie

Die Osteopathie wurde Ende des letzten Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Dr. A.T. Still entwickelt. Sie ist eine manuelle Methode zur Befunderhebung und Behandlung von Funktionsstörungen des gesamten Organismus und setzt sich aus den Bereichen parietale, viszerale und craniosacrale Osteopathie zusammen.

Die parietale Osteopathie beinhaltet die Untersuchung und Behandlung der Gelenke, der Wirbelsäule, der Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien.

Die viszerale Osteopathie beschäftigt sich mit den inneren Organen.

Die craniosacrale Osteopathie behandelt Störungen im Bereich der Schädelknochen, des Kreuzbeins und des Nervensystems.

Unser Organismus setzt sich aus unzähligen Strukturen (Knochen, Muskeln, Bänder, Sehnen, Faszien, Organen, Nerven) zusammen, die alle direkt oder indirekt in Beziehung stehen. Das Prinzip der Osteopathie ist die Beweglichkeit und das Zusammenspiel des gesamten Körpers, einschließlich der Gewebe und Organsysteme. Kommt es in einem dieser Bereiche zu Störungen, kann es zunächst zu einer erhöhten Gewebespannung, dann zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen kommen, die sich letztendlich als Beschwerden im gesamten Organismus bemerkbar machen können. Der Körper gerät aus dem Gleichgewicht.

Die Osteopathie kann diese Dysfunktionen lösen, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und unterstützen und somit die Balance wieder herstellen.

CMD

CMD ist die Abkürzung für eine CranioMandibuläre Dysfunktion. Das Cranium ist der Schädel, die Mandibula der Unterkiefer.

Folgende Symptome einer CMD können den Kiefer bzw. die Kaumuskulatur direkt betreffen:

  • Schmerzen im Bereich des Kiefers, der Muskulatur
  • Mundöffnungsstörung
  • Knacken, Reibung, Schmerzen im Kiefergelenk
  • Zähneknirschen, Zähnepressen

Folgende Symptome können indirekt im Zusammenhang mit einer CMD stehen:

  • Kopfschmerzen
  • Ohrenschmerzen oder Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Schwindel
  • Gesichtsschmerzen
  • Verspannungen im Nacken- und/oder Lendenbereich

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die MLD ist eine schonende manuelle Behandlung an der Körperoberfläche. Sie dient dem Abtransport von Gewebeflüssigkeit über das Lymphsystem. Die MLD entstaut Körperregionen und trägt damit u.a. zur Schmerzlinderung bei.